Springe direkt zum Inhalt

Sie sind hier:

Inhalt

Kursübersicht 2021 – Details

Fachkurs: 21IF-26-HW2 Code Camp im Bereich autonomes Fahren

Voraussetzungen: Eigener Laptop, Neugier, Spaß am Programmieren, Kenntnisse in mindestens einer objekt-orientierten Programmiersprache (Java, C++ oder Python)

Teilnehmerinnen: 12

Credit Point (ECTS): 1

Leistung für CP: Implementierung eines A* Algorithmus in einer weiteren Programmiersprache nach Wahl (z.B. Java, C++, Rust,...)

 

Am Beispiel einer Problemstellung aus dem Bereich des autonomen Fahrens (Wegfindung bzw. Hindernis-Umfahrung mittels A*-Suche[1]) lernen die Teilnehmerinnen die Entwicklung einer verteilten Anwendung in der Programmiersprache Python. In einem Hackathon werden Lösungen mit Hilfmitteln und Prinzipien der modernen Software Entwicklung wie beispielsweise Design-Patterns, Pair-Programming oder Continuous Integration Schritt für Schritt erläutert.  In 2er-Teams werden gleichzeitig unterschiedliche Aspekte einer Lösung erarbeitet (Hindernis-Erzeugung, visuelle Darstellung und Wegfindung) und die verteilte Software-Entwicklung auf verschiedenen Laptops und deren professionelle Integration zu einem gemeinsamen Endprodukt geübt. Dafür nutzen wir natürlich ausschließlich lizenzfreie Werkzeuge, so wird die gemeinsame Code-Basis auf GitHub verwaltet und bleibt damit auch nach dem Kurs für alle Teilnehmerinnen frei zugänglich.

Der Schwerpunkt des Code-Camps liegt auf der gemeinsamen praktischen Software-Entwicklung und weniger auf den benötigten theoretischen Inhalten – Code beats Powerpoint!

 


[1] A* (oder „a star“) ist ein Wegfindungs-Algorithmus wie er z.B. bei Navigationssystemen oder Pfadplanung beim autonomen Fahren verwendet wird.

(siehe auch de.wikipedia.org/wiki/A*-Algorithmus)

Kategorie

  • Halbwochenkurs (Do - Sa)

Datum

29.–31.07.2021

Ort

Online
Online

DozentIn

Dipl.-Math. Antonia Reiter

ist Diplom-Mathematikerin mit den Nebenfächern Informatik und Physik. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2000 an der Universität Augsburg arbeitete für mehrere Unternehmen im Bereich der SW-Entwicklung für Automotive und Aerospace. Damals implementierte sie verschiedene Softwaresysteme wie zum Beispiel eines der ersten In-Vehicle-Spracherkennungssysteme für einen deutschen Automobilhersteller. Seit 2007 arbeitet sie für die Robert Bosch GmbH im Bereich Softwareentwicklung, unter anderem in der Werkzeugentwicklung für embedded Multicore- und AUTOSAR-Lösungen. Nach fünf Jahren als Gruppenleiterin wechselte sie 2017 als Chief Expert zum Kompetenzzentrum für Softwareverifikation und Validierung großer Softwaresysteme. Gemeinsam mit vielen Partnern aus der internen Unternehmensforschung über externe Universitäten bis hin zu Start-ups arbeitet sie an Konzepten und Methoden zur Qualitätssicherung und Freigabe vernetzter und autonomer Systeme. 

Dipl.-Ing. (FH) Susanna Hepp

ist Diplom- Ingenieurin im Bereich Informatik. Nach dem Abschluss im Jahr 1998 an der Hochschule Esslingen arbeitete sie im dort angegliederten Institut für Software-Engineering STZ/ESIP an der Digitalisierung von kommunalen Diensten der Stadt Esslingen. Seit 2004 ist sie bei der Robert Bosch GmbH tätig u.a. als Teamleiterin für die SW-Entwicklung für Abgasnachbehandlungs-Systeme und Trainerin für SW-Entwicklungsprozesse. Nach drei Jahren als Leiterin einer SW-Entwicklungs-Community für moderne eingebettete Systeme im Geschäftsbereich Powertrain-Solutions arbeitet sie seit Anfang 2019 als DevOps Ingenieurin im Bereich der SW-Entwicklung für autonomes Fahren im Geschäftsbereich Chassis-Systems.

Preis für Berufstätige

€ 240,00

Preis für Teilzeitkräfte bis 50%

€ 120,00

Ermäßigter Preis

€ 40,00

Genaue Kurszeiten:

Do 29.07.
15.15 - 17.30


Fr 30.07.
09.00 - 10.30
11.00 - 12.30
14.00 - 15.30
16.00 - 17.30


Sa 31.07.
09.00 - 10.30
11.00 - 12.30
14.00 - 15.30

Mögliche Zahlungsarten

  • per Rechnung

Zielgruppen

  • Arbeitssuchende
  • Berufstätige
  • Schülerinnen - Kursstufe
  • Studentinnen

Veranstalter

Netzwerk F.I.T (if)

Anmeldung

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.


Zur Übersicht

Kurs per Email empfehlen
mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt
dieses Feld dient zur Abwehr von Spam