Scientifica:  Konzept der Wanderausstellung Springe direkt zum Inhalt

Sie sind hier:

Inhalt

Wanderausstellung PATENTE FRAUEN - Konzept

Trägerin der Ausstellung

Trägerin der Ausstellung ist die Hochschule Furtwangen und darin unsere Arbeitsgruppe, das Netzwerk F.I.T. Unsere Aufgaben sind die Organisation und Durchführung der Veranstaltungen meccanica feminale und informatica feminale Baden-Württemberg sowie das Betreiben des Internetportals scientifica für Wissenschaftlerinnen in Baden-Württemberg.

Wie es zur Ausstellung kam

Im Rahmen der in ganz Baden-Württemberg stattfindenden Frauenwirtschaftstage 2011 wollten auch wir uns mit unserer Gruppe mit einem Programmpunkt präsentieren. Hierbei entstand die Idee der Foto-Dokumentation zum Thema Frauen, Innovation und Technik. Diese wurde dadurch verstärkt, dass wir räumlich mit einer Forschungsgruppe zusammensitzen, die sich mit Forschungsthemen rund um Gender und Patentanmeldungen beschäftigt.

Zielsetzung der Ausstellung

Absicht der Foto-Dokumentation ist, über die künstlerisch-kreative Umsetzung eine hohe Identifikation mit dem Thema Frauen, Innovation und Technik zu erreichen. Nach dem Besuch der Ausstellung bleiben primär die Erfindungen in den Köpfen der Zuschauerinnen hängen, mit dem zusätzlichen Wissen: "Das wurde von einer Frau erfunden".

Realisierung der Ausstellung

Die Foto-Dokumentation Patente Frauen spannt einen zeitlichen Bogen, der Historie, Gegenwart und Zukunft verbindet, und rückt dabei Innovationen von Frauen in den Mittelpunkt. Hierbei werden aus dem historischen Blickwinkel Erfindungen und Patentanmeldungen von Frauen beleuchtet. Bei einigen dieser Erfindungen wird auch der Bezug zur Gegenwart aufgezeigt. Ein Impulsreferat beleuchtet die Ausstellung als eine  Aufforderung zur Einrichtung eines innovationsfreundlichen Umfelds für Forscherinnen.