Scientifica:  Veranstaltungen Springe direkt zum Inhalt

Sie sind hier:

Inhalt

Veranstaltungen Mai 2018

01.05.2018 13:00 Uhr -
31.10.2018 16:30 Uhr
Universität Stuttgart
Universität Stuttgart

TryScience-Schülerinnenmentoring

Veranstaltungen zur Studienorientierung an der Universität Stuttgart

Überblick

Studieninfoveranstaltung, CampusTour und Workshops finden in den Faschings- und Herbstferien, sowie an Freitagnachmittagen außerhalb der Ferien statt. Für die Schülerinnen-Mentoring-Runden 2018 könnt ihr Frauen euch jetzt bewerben!

05.05.2018 09:00 - 17:30 Uhr
staudinger-gesamtschule in freiburg
bildung neu denkene.V.

5. Bundeskongress „Inklusion leben”

Motto: „zukunft.werkstatt inklusion leben - 5 - 10 Jahren UN-Behindertenrechtskonvention”

An diesem Kongress hält Prof. Hans Brügelmann einen Impulsvortrag „Inklusion. Alle gehören dazu. Alle?” und Alexandra Haag eine Lesung aus ihrem Buch „Paula mit den Zauberschuhen”

08.05.2018 17:30 - 21:30 Uhr
Herrenknecht AG, Schlehenweg 2, 77963 Schwanau
VDI Baden-Württemberg

VDI Trendforum Baden-Württemberg 2018

Digitalisierung im Tunnelbau

Über das Trendforum

Die Firma Herrenknecht wird in ihren Räumlichkeiten über die Bedeutung der digitalen Technik im Tunnelbau und die digitale Geologie in Baden-Württemberg sprechen.

 

 

14.05.2018 - 15.05.2018
Heilbronn; Bildungscampus Nord Bauteil N / Nr. 12 (ehemals Am Europaplatz 11)
Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN)

Konferenz "Gender & IT"

Im Rahmen dieser Konferenz sollen inter- und transdisziplinäre Herangehensweisen vorgestellt und diskutiert werden, um den digitalen Wandel geschlechtergerecht zu gestalten.

Inhalte und Absichten

Im Rahmen des Projekts "Gender. Wissen. Informatik. Netzwerk zum Forschungstransfer des interdisziplinären Wissens zu Gender und Informatik (GEWINN)" findet diese Konferenz statt.

Die Förderung von Genderperspektiven im digitalen Wandel ist nach wie vor eine große Herausforderung. Was sind vielversprechende und innovative Interventionen und wo liegen die Interessensbereiche? Wie können Wissenschaft und Praxis kooperieren, um problematische Vergeschlechtlichungen zu vermeiden? Wie kann der gegenseitige Austausch von Gender-Wissen und IT-Expertise wirksam gestaltet werden? Forschende in der HCI- und der Designforschung, den Science and Technology Studies, den Gender Studies, der Informatik und verwandter Bereiche aus Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Forschungsabteilungen von Unternehmen sind eingeladen, Beiträge einzureichen.

15.05.2018 - 16.05.2018
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Fraunhofer Auswahltage

Studium in der Tasche und Lust auf Forschung?

 

Sie stehen kurz vor dem Ende Ihres Studiums (Master/Diplom) und planen Ihren Berufseinstieg? Sie möchten die Chance nutzen, das Fraunhofer IPA und gleichzeitig sich selbst kennenzulernen? Dann sind Sie bei den Auswahltagen als Frau genau richtig! Das Fraunhofer IPA und seine Partnerinstitute der Universität Stuttgart (IFF/EEP) suchen wissenschaftliche Nachwuchskräfte, die durch herausfordernde industrienahe Projekteinsätze von Anfang an Verantwortung übernehmen und ihre Stärken unter Beweis stellen möchten. Aufgrund der bestehenden Kooperationsvereinbarung zwischen dem Fraunhofer IPA und den Partnerinstituten der Universität Stuttgart sind wir durch eine übergreifende Projektbearbeitung sehr eng miteinander verknüpft.

Nach Ende der Bewerbungsfrist werden Ihre Bewerbungsunterlagen im Fachbereich gesichtet. Sollte Ihr Profil zu den Aufgabenstellungen passen, erhalten Sie ein Einladungsschreiben zum Auswahltag. Bewerben Sie sich jetzt!

 

 

16.05.2018 09:00 - 14:30 Uhr
Hochschule Furtwangen University, Robert-Gerwig-Platz 1, 78120 Furtwangen
Hochschule Furtwangen University

Hochschulkontaktbörse Furtwangen

Kontakte knüpfe, Mitgliedschaften ausprobieren

Über die Hochschulkontaktbörse

Die Hochschulkontaktbörse bietet Studierenden die Möglichkeit, mit Unternehmen Kontakte zu knüpfen. Auch der VDI wird vor Ort sein, um über die Vorteile einer Mitgliedschaft und die Vielfalt der von uns angebotenenn Veranstaltungen zu informieren. Außerdem werden kostenlose Schnuppermitgliedschaften angeboten.

24.05.2018 - 26.05.2018
Nürnberg
VDI

Kongress der Studenten und Jungingenieure

SPRING über den Tellerrand

Angebot

Geboten werden spannende Vorträge, Soft Skills, interaktive Workshops und Bewerbungstraining, Führungskompetenzen, Networking, potentielle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und Zukunftstechnologien. 

25.05.2018 - 26.05.2018
Konzerthaus Freiburg, Konrad-Adenauer-Platz 1, 79098 Freiburg
Lise-Meitner-Gesellschaft e.V.

I Scientist Conference

The conference on gender, career, paths and networking

Speakers

Prof. Dr. Katharina Landfester, Director of Max Planck Institute for Polymer Research, studied chemistry at the Technical University of Darmstadt. In 2002, she got her habilitation in physical chemistry at the University of Potsdam. In 2003, she accepted a chair (C4) of Macromolecular Chemistry at the University of Ulm. Here, she started her activities in the field of biomedical applications in cooperation with several medical groups working on the interaction of nanoparticles with different cell compartments, the labeling of cells and the delivery of substances to specific sides. Since 2008, she is a director at the Max Planck Institute for Polymer Research. She has published about 460 papers in international journals, some 30 reviews and holds 30 patents.

Prof. Dr. Sigrid Schmitz, Professor of Gender and Science at the Institute of History, Humboldt University Berlin, is aiming at starting a project on Gendering MINT digital in 2018, which develops new and interactive Open Science formats to include gender approaches into research and teaching and to promote equal opportunity initiatives in SET disciplines. With a PhD in biology (1992) her research and teaching covers approaches in Gender & Science Technology Studies since more than 20 years with particular focus in gender aspects in brain sciences and contemporary neurocultures, body discourses in neo-liberal societal changes, and in feminist epistemologies. She contributes to the development of didactic concepts for gender studies in SET-disciplines.