Scientifica:  Stellenangebot Details Springe direkt zum Inhalt

Sie sind hier:

Inhalt

Wissenschaftliche Projektleitung (w/m/d) "Mobilität und Verkehr"

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR), Bonn

Ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet bis zum 31.12.2022, mit der Option einer Verlängerung

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Das BBSR arbeitet an der Schnittstelle von Politik, Forschung und Praxis. Seine wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen das Ministerium in den Politikfeldern Stadt- und Raumentwicklung, Wohnungs- und Immobilienwesen sowie Bauwesen.

Aufgabengebiet
Die Abteilung RS "Raum- und Stadtentwicklung" erfüllt Informations-, Forschungs- und fachliche Beratungsaufgaben für das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und andere Bundesressorts in den Politikbereichen Städtebau/Stadtentwicklung und Raumordnung/ Raumentwicklung.
Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet in der Projektgruppe "Kompetenzzentrum für Ländliche Mobilität" (KoLMo) angesiedelt. Dort unterstützen Sie die Beratung zum Aufbau von Landesnetzwerken im Bereich der Mobilität. Das KoLMo erarbeitet fachliche mobilitätsbezogene Unterstützungs- und Beratungsleistungen im Bereich ländliche Mobilität und Mobilitätsmanagement und entwickelt hierfür Empfehlungen, Strategien und Dienstleistungen für den Aufbau und die Beratung von Landesnetzwerken. Sie bearbeiten u. a. folgende Aufgaben:

  • Sie sind zuständig für die fachliche und strategische Beratung und Unterstützung der Länder und Landesnetzwerke zum Aufbau bzw. zur Weiterentwicklung ihrer Landesnetzwerke.
  • Sie organisieren und stellen eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteuren im Bereich Mobilität (Bund, Länder, Kommunen und kommunale Spitzenverbände) sicher.
  • Sie erarbeiten Hilfestellungen zum Aufbau von Landesnetzwerken.
  • Sie sind verantwortlich für die Klärung von anlassbezogen Grundsatzfragen, insbesondere zu rechtlichen, technischen und organisatorischen Themen zum Aufbau von Landesnetzwerken.
  • Sie übernehmen die anlassbezogene Organisation eines interdisziplinären Austauschs zwischen Kommunen, Ländern, Bund, Wissenschaft, Verbänden und anderen Akteuren.
  • Sie sind zuständig für den Wissenstransfer durch Publikationen, Veranstaltungen und Vorträge.

Bewerbungsfrist: 06.06.2021 | Link zur offiziellen Stellenausschreibung | eingetragen am: 20.05.2021

zurück zur Übersicht